22.08.2011 - Chill and Ride 2011 powered by Nissan
Europas größter WB-Event übertrifft sich selber!
Europas größter Wakeboard-Bootsevent hat sich erneut übertroffen! Nicht nur aus Sicht der unzähligen Bootscrews und der 8.000 Besucher mausert sich das Chill and Ride zu DEM Top-Event des Jahres in Europa. Auch aus sportlicher Sicht konnte die Veranstaltung voll überzeugen.

Relevante Links:
[Alle Ergebnisse des Chill and Ride 2011]
[Action-Fotos vom Contest]
[Schnappschüsse rund um das Event]





Es ist der Wahnsinn. Bereits im Vorjahr hatte das durchwachsene Sommerwetter nur eine kurze Pause gemacht. Und zwar genau zum Chill and Ride 2010. Keiner hätte nach den letzten Regen-Wochen an eine Fortsetzung dieser Serie gedacht. Und doch kam es wie in allen Jahren zuvor:

Sommer, Sonne und Hitze satt!!

Das perfekte Bootswetter lockte wieder Unmengen von Boots-Crews, Wakeboardern, Wakesurfern und Zuschauer an den Rheindamm. Nur eine kurze Gewitter-Front am Sonntag nachmittag konnte für etwas Abkühlung sorgen.





Auch aus sportlicher Sicht konnte das Chill and Ride 2011 nahtlos an das extrem hohe Level der Vorjahre anknüpfen. Selbst deutsche Spitzenfahrer wie der Deutsche Meister Conny Schrader mussten sich den internationalen Fahrern geschlagen geben.

In den Einzel-Kategorien der Wakeboarder landeten mit David O´Caoimh und Sian Horst zwei Rider aus Irland ganz oben auf dem Treppchen.



David O´caoinh rockt den Rhein


Bei den Amateur-Men hatten die Schweizer Fahrer die Nase vorn. Platz 1 - 5 ging an die Eidgenossen, ganz vorne Sam Lutz, der die beste Leistung des Tages zeigte.

Ebenfalls aus der Schweiz kommt die Siegerin bei den Wakesurf Girls, Korina Smyrek.

Als einziger Deutscher konnte sich Reto Reißmann in einer Einzel-Kategorie durchsetzen. Er stand am Ende bei den Wakesurfer ganz oben auf dem Treppchen.

Ein weiteres Highliht der Chill and Ride Contests war die Team Challenge. Hier batteln sich 4er Teams, die jeweils aus 3 Wakeboardern und 1 Wakeboarderin bestehen.

Das Team MasterCraft Deutschland hatte hier die besten Fahrer am Start und verdrängte das Get-High-Boardingschool Team knapp auf Platz 2.

Alle Ergebnisse der Contests findet ihr hier





Harry Döpfert und Sandro Reinhardt am Mikrofon


Um die Pause zwischen den Runs zu überbrücken und um auch dem fachfremden Puplikum das Wochenende schmackhaft zu machen, hatte Veranstalter Daniel Schütze-Butzerin wieder tief in die Trickkiste gegriffen und mit Harry Döpfert und Sandro Reinhardt ein Dreamteam an den Mikrofonen engagiert.

Unterstützt wurden die beiden von Jan Maerker, der als Day-DJ immer die passende Mucke über den Rheindamm schickte.

Apropos Mucke: Die spielte am Abend natürlich eine Hauptrolle als es hieß: PAAARTYYY!!!

Mit den absoluten Top DJ´s DJ Hoffmann (Residenz DJ Club CUCUMA/Rastatt), DJ 5.er Ton (Massive Töne // Stuttgart), DJ Tease (Giant Music // Stuttgart), DJ Sandy (SWR DasDing) und DJ LUK (SWR Das Ding) war ein DJ-Lineup am Start, das sich sehen lassen kann.

Dementspechend gut besucht waren die Party-Hallen des Chill and Ride und die Stimmung war einfach der Hammer!



Wir freuen uns auf das Chill and Ride 2012 und beten jetzt schon zu Petrus!!!





Text und Fotos: Reto / mag71


zurück